Sale, Alissa and Schell, Annika and Koglin, Ute and Hillenbrand, Clemens (2018) Einflussfaktoren mathematischer Kompetenzen vor Schuleintritt. Empirische Sonderpädagogik (4). pp. 370-387. ISSN 1869-4845

[img]

Volltext (161Kb)

Abstract

Die vorschulischen mathematischen Kompetenzen besitzen einen großen Einfluss auf den schulischen Erwerb mathematischer Kompetenzen und bieten Ansatzpunkte für die frühe mathematische Bildung. Die vorliegende Querschnittstudie untersucht Einflussfaktoren vorschulischer mathematischer Kompetenzen auf den ersten beiden Ebenen des Zahl-Größen-Verknüpfungsmodells (Krajewski, 2008, 2013). Die Stichprobe besteht aus 158 Vorschulkindern aus Kindertageseinrichtungen in Bremen und Niedersachsen. Signifikant positive Korrelationen zwischen den mathematischen Kompetenzen und der Sprachkompetenz, dem IQ, der Sozialkompetenz, dem Bildungsniveau der Eltern, der Bücheranzahl sowie der Familiensprache (zu Lasten von Kindern aus Familien mit nicht-deutscher Familiensprache) werden festgestellt. In hierarchischen Regressionen werden die Sprachkompetenz und der IQ als relevante Einflussfaktoren für die mathematischen Kompetenzen auf beiden Ebenen des ZGV-Modells identifiziert, wobei der Einfluss der Sprachkompetenz auf der ersten Ebene größer ist als auf der zweiten. Dort weist der IQ das größte

Item Type: Article
Uncontrolled Keywords: Mathematische Kompetenzen, Zahl-Größen-Verknüpfung, Vorschulalter, Sprache, sozial-emotionale Kompetenzen
Subjects: Social sciences > Education
Divisions: School of Educational and Social Sciences > Department of Special Needs Education and Rehabilitation
Date Deposited: 12 Mar 2019 12:18
Last Modified: 12 Mar 2019 12:18
URI: https://oops.uni-oldenburg.de/id/eprint/3963
URN: urn:nbn:de:gbv:715-oops-40449
DOI:
Nutzungslizenz:

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...