Öhler, Florian (2018) Lehrer und Schüler rahmen den gemeinsamen Unterricht: eine Rahmen-Analyse von Unterricht in der Primarstufe. PhD, Universität Oldenburg.

[img]

Volltext (1770Kb)

Abstract

Ausgehend von Überlegungen zur Literalität des Verhaltens (behavioral literacy), steht im Zentrum der vorliegenden Dissertation die Rahmen-Analyse nach Erving Goffman und bezieht diese auf pädagogische Kontexte, insbesondere den Unterricht in der Primarstufe. Die theoretische Auseinandersetzung mit der Bedeutung von Rahmungen im Unterricht wird ergänzt durch eine qualitative, empirische Studie. Diese ist explorativ angelegt und analysiert in mehreren Teilstudien sechs Experteninterviews mit Lehrkräften und 38 Schülerbefragungen in der Primarstufe. Dies erfolgt in Hinblick auf bedingende Faktoren für gelingende und scheiternde unterrichtliche Kommunikation und die resultierende Passung von Rahmungen, die von Lehrern und Schülern individuell vorgenommen werden. Hinterfragt werden darüber hinaus mögliche Auswirkungen von Passung und Nicht-Passung auf den Schulerfolg. Die Ergebnisse der Studie unterstreichen die Bedeutung, die Goffmans theoretischer Ansatz nach wie vor für die Untersuchung von Interaktionen in sozialen Situationen hat. Deutlich tritt hervor, dass es zu unterschiedlichen Rahmungen der Situation durch verschiedene Beteiligte kommt. Bestimmte Elemente des Rahmens scheinen dabei von besonderer Bedeutung zu sein. Die Studie liefert Hinweise darauf, dass es in Bezug auf bestimmte Rahmenelemente verstärkt zu Missverständnissen kommen kann und dass diese Elemente in Hinblick auf gelingende unterrichtliche Kommunikation besonders in den Blick zu nehmen sind.

["eprint_fieldname_title_plus" not defined]

Teachers and pupils are framing corporate lessons: a frame-analysis of primary school education

["eprint_fieldname_abstract_plus" not defined]

Based on considerations concerning behavioral literacy the presented dissertation focusses on Frame-Analysis by Erving Goffman and applies it to pedagogical contexts particularly primary school education. The theory based discussion concerning the relevance of frames for primary school lessons is complemented by a qualitative, empirical study. It applies an explorative design to six expert-interviews and 38 questionnaires filled by primary school pupils. The analysis is carried out with regard to determining factors of succeeding or failing tuitional communication and the resulting fitting of frames conducted by pupils and teachers. Furthermore the study scrutinizes possible impact of fitting or non-fitting of frames on educational success. The results of the study underline the importance, Goffmans theoretical approach still has for analysis of interaction in social situations. It becomes obvious that there will be divergent framings of the same social situation amongst the participants. Some elements of the relevant frame seem to be of particular importance. The study gives hint that some elements of a frame are more likely to cause misunderstanding. Therefore these elements are to be especially considered with regard on tuitional communication.

Item Type: Thesis (PhD)
Uncontrolled Keywords: Rahmenanalyse, Interaktion, Unterricht, Grundschule
Subjects: Social sciences > Education
Divisions: School of Educational and Social Sciences > Department of Special Needs Education and Rehabilitation
Date Deposited: 06 Feb 2019 09:18
Last Modified: 06 Feb 2019 09:18
URI: https://oops.uni-oldenburg.de/id/eprint/3892
URN: urn:nbn:de:gbv:715-oops-39737
DOI:
Nutzungslizenz:

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...