Vergleichende Untersuchung des Umfangs und der Organisation des regionalen Fundraisings für Umwelt- und Naturschutzprojekte in ländlichen Regionen Deutschlands sowie des gesellschaftlichen Engagements von Unternehmenin Deutschland und Großbritannien

Steffenhagen, Pia (2010) Vergleichende Untersuchung des Umfangs und der Organisation des regionalen Fundraisings für Umwelt- und Naturschutzprojekte in ländlichen Regionen Deutschlands sowie des gesellschaftlichen Engagements von Unternehmenin Deutschland und Großbritannien. PhD, Universität Oldenburg.

[img]
Preview
Text
stever10.pdf

Download (13Mb) | Preview

Abstract

Umwelt-/ Naturschutzverbände sehen sich zunehmend mit dem Problem reduzierter staatli-cher Förderung konfrontiert. An deren Stelle werden vermehrt private Fördermittel benötigt, um die betreffenden Aufgaben sicherstellen zu können. Die Bedingungen für die erforderli-che Förderung sind dabei häufig unklar und diffus, was für beide Seiten, Anbieter und Emp-fänger, mit vielfältigen Problemen verbunden ist. Aus wissenschaftlicher Sicht besteht ein Interesse daran, die Mechanismen des Fundraisings und des gesellschaftlichen Engage-ments besser zu verstehen und, wenn möglich, einen Beitrag zur Optimierung zu leisten. Konkreter Gegenstand der Arbeit sind die Untersuchung des Umfangs und der Intensität des gesellschaftlichen Engagements sowie eine empirische Analyse der Aktivitäten von Unter-nehmen und regionalen Verbänden im Umwelt- und Naturschutz in prosperierenden ländli-chen Räumen Deutschlands. Die gleichermaßen analytisch-deskriptiv wie theoretisch gelei-tete Studie legt in einer vergleichenden Untersuchung auf der regionalen Ebene den Stand des gesellschaftlichen Engagements für Umwelt- und Naturschutzprojekte dar und analysiert wesentliche Antriebs- und Hemmfaktoren im Fundraising.

["eprint_fieldname_abstract_plus" not defined]

German non-governmental organisations in the field of environmental and nature conserva-tion are increasingly confronted with the problem of reduced governmental aid. One option to solve this problem is to gain private funding to secure the fulfilment of responsibilities. The conditions under which cooperation and partnerships are initialised are often diffuse and nonspecific for both sides – suppliers and beneficiaries – and connected with multifarious problems. From a scientific point of view there is an increasing interest of better understand-ing the mechanism of fundraising and social engagement and if possible to make a contribu-tion to optimize this situation. The subjects of this dissertation are the analysis of the amount and the intensity of corporate citizenship as well as an empiric analysis of corporate and regional NGOs´ activities particu-larly in rural regions of Germany. This study is similarly analytically as well as theoretically oriented and will point out – using a comparative study on regional level – the current level of social engagement for environmental protection and nature conservation projects. Hence, the study will determine essential driving and inhibiting factors.

Item Type: Thesis (PhD)
Uncontrolled Keywords: Ökosponsoring , Nonprofit-Organisationen (NPO) , Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen , Fundraising
Controlled Keywords: Umweltschutz , Naturschutz , Spendensammlung , Unternehmen , Sponsoring
Subjects: Science and mathematics > Science
Divisions: Faculty of Mathematics and Science > Department of Biology and Environmental Sciences
Faculty of Mathematics and Science
Date Deposited: 17 Jan 2013 14:24
Last Modified: 17 Jan 2013 14:24
URI: http://oops.uni-oldenburg.de/id/eprint/926
URN: urn:nbn:de:gbv:715-oops-9941
DOI:

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...