Biomarker in torfbildenden Pflanzen und ihren Ablagerungen im nordwestdeutschen Küstenraum als Indikatoren nacheiszeitlicher Vegetationsänderungen

Wöstmann, Ralf (2007) Biomarker in torfbildenden Pflanzen und ihren Ablagerungen im nordwestdeutschen Küstenraum als Indikatoren nacheiszeitlicher Vegetationsänderungen. PhD, Universität Oldenburg.

[img]
Preview
Text
woebio07.pdf

Download (5Mb) | Preview

Abstract

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die chemotaxonomische Verknüpfung charakteristischer organischer Biomarkerlipide torfbildender Pflanzen mit den im Holozän gebildeten Torfablagerungen im nordwestdeutschen Küstenraum. Die Ergebnisse zeigen eine chemotaxonomische Korrelation von pflanzlichem Ursprungsorganismus und daraus gebildeter Torfablagerung. Angewandt auf Sedimentbohrkerne mit eingeschalteten Torflagen aus dem Spiekerooger Rückseitenwatt können auf der Basis der charakteristischen Verteilung der n-Alkane und pentacyclischen Triterpenoide Sedimentschichten in ihrer Faziesentwicklung eindeutig charakterisiert und in das holozäne Ablagerungsgeschehen zeitlich eingeordnet werden. Da die pflanzliche Zusammensetzung der ursprünglichen Moore äußerst sensibel auf sich verändernde Umweltbedingungen reagiert, sind Torfablagerungen aufgrund ihrer Genese die besten Indikatoren für Meeresspiegelschwankungen im Wattenmeer.

["eprint_fieldname_abstract_plus" not defined]

Lipid analysis of Wadden Sea sediments showed a significant component of terrestrial organic matter derived from erosion of Holocene peat layers in this highly dynamic area. In order to characterise these peats and their remnants in tidal flat sediments in a paleochemotaxonomical way recent plant material as well as different peats were selected for biomarker investigation. The occurrence and the distribution pattern of characteristic biomarkers like n-alkanes and triterpenoids show that the molecular composition of peat-forming plants corresponds to that of the lipid extracts from Wadden Sea sediments. Because the vegetation communities of the original mires react extremely sensitive to changing environmental conditions, peat deposits are the best indicators for sea level variations in the Wadden Sea. The results of the organic geochemical analysis of coastal peats can thus be used as indicators of temporal Holocene vegetation variations.

Item Type: Thesis (PhD)
Uncontrolled Keywords: [Keine Schlagwörter von Autor/in vergeben.]
Controlled Keywords: Torfbildende Pflanzen, Biomarker
Subjects: Science and mathematics > Earth sciences and geology
Divisions: Faculty of Mathematics and Science
Date Deposited: 17 Jan 2013 14:13
Last Modified: 17 Jan 2013 14:13
URI: http://oops.uni-oldenburg.de/id/eprint/57
URN: urn:nbn:de:gbv:715-oops-870
DOI:

Actions (login required)

View Item View Item