Hallerbach, Sven (2020) Simulation-based testing of cooperative and automated vehicles. PhD, Universität Oldenburg.

[img]

Volltext (9Mb)

Abstract

The automotive industry faces the major challenge of testing and releasing cooperative and automated vehicles. In order to support development accompanying tests while simultaneously considering the effects of cooperative and automated vehicles on traffic systems and vice versa, a generic simulation-based toolchain is proposed in this dissertation. The methodology allows for assessing and identifying critical scenarios that can be tested even during early development stages. A co-simulation framework is proposed for the verification and identification process. Therefore, a comprehensive simulation environment that combines a vehicle dynamics simulation, which consists of a digital prototype, a traffic simulation providing other test participants, and a cooperation simulation that includes cooperative features, is established. Finally, a novel approach coupling a real-world prototype with the afore mentioned traffic simulation, referred to as Prototype-in-the-Loop, is proposed.

["eprint_fieldname_title_plus" not defined]

Simulationsbasiertes Testen kooperativer und automatisierter Fahrzeuge

["eprint_fieldname_abstract_plus" not defined]

Für die Automobilindustrie bestehen aktuell in den Bereichen des Testens und der Freigabe kooperativer und automatisierter Fahrzeuge große Herausforderungen. In dieser Dissertation wird eine generische simulationsbasierte Werkzeugkette vorgestellt, welche das entwicklungsbegleitende Testen unterstützt sowie die in direkter Wechselwirkung stehenden Effekte von diesen Fahrzeugen und Verkehrssystemen berücksichtigt. Die Methodik ermöglicht die Identifikation und Prüfung kritischer Szenarien, welche bereits entwicklungsbegleitend untersucht werden können. Der Prüf- und Identifikationsprozess wird durch ein gekoppeltes Simulationsframework umgesetzt. Eine Kombination aus einer Fahrdynamiksimulation, welche einen digitalen Prototyp enthält, einer Verkehrssimulation, die andere Verkehrsteilnehmer simuliert und einer Kooperationssimulation, welche kooperative Funktionen beinhaltet, wird genutzt, um eine umfassende Simulationsumgebung zu etablieren. Zuletzt wird eine ergänzende neue Methode, welche die Kopplung eines realen Versuchsträgers mit der vorher genannten Verkehrssimulation ermöglicht, vorgestellt.

Item Type: Thesis (PhD)
Uncontrolled Keywords: Fahrzeug, Kooperatives System, Automatisierungstechnik
Subjects: Generalities, computers, information > Computer science, internet
Divisions: School of Computing Science, Business Administration, Economics and Law > Department of Computing Science
Date Deposited: 30 Jul 2020 10:55
Last Modified: 30 Jul 2020 15:25
URI: https://oops.uni-oldenburg.de/id/eprint/4649
URN: urn:nbn:de:gbv:715-oops-47304
DOI:
Nutzungslizenz:

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...