Alkemeyer, Thomas (2000) Zeichen, Körper und Bewegungen. Aufführungen von Gesellschaft im Sport. ["eprint_fieldopt_thesis_type_habil" not defined], Freie Universität Berlin.

[img]
Preview
- Accepted Version

Volltext (1852Kb)

Abstract

Medien der Körperlichkeit vollzogen und massenmedial (re-)inszeniert werden. Sie nimmt eine performative Perspektive ein, in der symbolische Repräsentationen und kulturelle Aufführungen nicht eine bereits gegebene Wirklichkeit abbilden, sondern eine soziale Realität allererst schaffen, indem sie die Welt auf besondere Weise zu sehen geben, sie bedeutsam machen und strukturien. Die Veränderungen der Spiele einer Gesellschaft sind so betrachtet sowohl Motiv als auch Indikator gesellschaftlicher Veränderungen. Damit wird eine vom Spiel ausgehende Soziologie möglich.

Item Type: Thesis (["eprint_fieldopt_thesis_type_habil" not defined])
Uncontrolled Keywords: Kultursoziologie, Sportsoziologie, kulturelle Aufführung, Performativität, soziale Mimesis, Körper
Subjects: Social sciences > Social sciences, sociology, anthropology
History > History of Germany
Divisions: School of Humanities and Social Sciences > Institute of Sports Science
Date Deposited: 06 Jan 2017 13:32
Last Modified: 06 Jan 2017 13:32
URI: https://oops.uni-oldenburg.de/id/eprint/2890
URN: urn:nbn:de:gbv:715-oops-29711
DOI:
Nutzungslizenz:

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...