Pfeil, Christian (2016) Zum Ausstiegsprozess aus rechtsextremen Szenezusammenhängen. Monografie. Bis-Verlag, ISBN 978-3-8142-2339-1.

[img]

Volltext (1963Kb)

Abstract

Die vorliegende Arbeit untersucht in einem qualitativen Forschungssetting den vielschichtigen Distanzierungs- und Ausstiegsprozess aus der rechtsextremen 'Bewegung', wobei fünf Biographien ehemaliger Mitglieder aus verschiedenen Teilen der rechtsextremen Szene ausführlich analysiert werden. Von besonderem Interesse sind bei der Betrachtung der einzelnen Aussteigerbiographien vor allem die Begründungsmuster, Schwierigkeiten und Problemkonstellationen, die diesen Prozess begleiten. Die Arbeit erweitert die Kenntnisse über Gründe und Auslöser, die zu einer Distanzierung von rechtsextremen Szenezusammenhängen führen können. Bestätigt finden sich unter anderem die Annahme, dass monokausale Erklärungsansätze nicht geeignet sind, den Ausstiegsprozess umfassend und befriedigend zu erklären: Der Ausstieg ist von einer Vielzahl von Problemkonstellationen und begleitenden Wirkgrößen begleitet und abhängig. Dabei handelt es sich keinesfalls um einen quasi automatisch ablaufenden Prozess, an dessen Ende zwangsläufig eine erfolgreiche Abkehr von der rechtsextremen Szene steht.

Item Type: Monograph (Art der Monografie: Project Report)
Uncontrolled Keywords: Rechtsradikalismus, Ausstieg, Jugend, Qualitative Sozialforschung
Subjects: Social sciences > Social sciences, sociology, anthropology
Date Deposited: 08 Sep 2016 10:57
Last Modified: 08 Sep 2016 10:57
URI: https://oops.uni-oldenburg.de/id/eprint/2845
URN: urn:nbn:de:gbv:715-oops-29264
DOI:
Nutzungslizenz:

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...