Lauterbach, Wolfgang (2003) Armut in Deutschland und mögliche Folgen für Familien und Kinder. Oldenburger Universitätsreden . BIS Verlag. ISBN 3-8142-1143-X

[img]
Preview


Volltext (295Kb)

Abstract

Lauterbachs Überlegungen, die Anstöße für politische Lösungen der 'Armutsproblematik' anbieten, stützen sich einerseits auf eigene Forschungen, berücksichtigen andererseits die politischen Debatten, die Mitte der 1970er Jahre u.a. durch Heiner Geißlers Beiträge zur 'neuen sozialen Frage', worunter die Lebenssituation derjenigen zu verstehen ist, die aus dem Erwerbsprozess ausgeschieden sind, Sozialhilfe beziehen und nicht durch mächtige organisierte Interessensverbände vertreten werden, in Gang gesetzt wurden. In seinem hier abgedruckten Beitrag gibt Lauterbach zunächst die verschiedenen Messkonzepte von Arbeit wieder, beschreibt sodann die Entwicklung der Einkommensarmut unter Familien in Deutschland seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges, und diskutiert vor diesem Hintergrund die kurz- und langfristigen Konsequenzen von Armut für die Kinder sowie die Frage nach der Entstehung einer 'Unterklasse' infolge dauerhafter Einkommensnachteile und Armut.

Item Type: Book
Uncontrolled Keywords: [Keine Schlagwörter von Autor/in vergeben.]
Controlled Keywords: Armut , Familie
Subjects: Social sciences > Social sciences, sociology, anthropology
Divisions: Miscellaneous > BIS Publishing House
Date Deposited: 17 Jan 2013 14:28
Last Modified: 17 Jan 2013 14:28
URI: https://oops.uni-oldenburg.de/id/eprint/1348
URN: urn:nbn:de:gbv:715-oops-14283
DOI:
Nutzungslizenz:

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...