Hölderlin: critique de la raison et habitation poétique de l´homme

She, Shiqin (2012) Hölderlin: critique de la raison et habitation poétique de l´homme. PhD, Universität Oldenburg.

[img]
Preview
Text
shehoe12.pdf

Download (1715Kb) | Preview

Abstract

Die Dissertation behandelt die Beziehung zwischen der hölderlinschen Kritik der Vernunft und der Möglichkeit eines dichterischen Wohnens, um dem dichterischen Wohnen Bestimmungen zu geben. Dies führt zur Frage nach der Rolle der dichterischen Sprache und ihrer Bedeutung für die Moderne, die nichts anderes ist als die andere Seite des gleichen Problems bei Hölderlin. Zuerst sehen wir die Besonderheit der hölderlinschen Kritik der Vernunft im Rahmen des frühen deutschen Idealismus, besonders seinen Unterschied zu Schelling und Fichte ab “Urteil und Seyn”; dann zeigen wir, Hölderlins Theorie zum Trauerspiel spielt eine wichtige Rolle in seiner Kritik der Rationalität - die Philosophie kann als ein tragischer Versuch der Vernunft betrachtet werden. Danach sehen wir die Frage der Poesie, der hölderlinschen Poesie und seine Poetik, und schließlich besprechen wir die Beziehung zwischen Zeit und poetischer Sprache, oder Kunst im Allgemeinen, mit dem hölderlinschen Begriff der Erinnerung und stellen die Frage nach der Möglichkeit eines dichterischen Wohnens in der Mitte des Zeitalters der Technik.

["eprint_fieldname_abstract_plus" not defined]

How does Hölderlin's critique of reason open up the possibility of a poetical dwelling of man on earth? What is the role of poetical language and what is its significance for the modernity? These are for us two sides of the same question by Hölderlin. As a first step of this work, we shall examine the specificity of Hölderlin's criticism of reason in relationship with the German Idealism, especially its difference from Schelling and Fichte, from text "Urtheil und Seyn"; secondly we will consider the question of poetry, with the example of the specificity of Hölderlin's poetry, and the concept of intellectual intuition of which he spoke vaguely; and then we will discuss the relationship between time and the poetical language, or of art more generally, using help of Hölderlin's concept of «memory», and finally ask the question of the possibility of a poetical dwelling of man in the middle of the era of technology.

Item Type: Thesis (PhD)
Uncontrolled Keywords: [Keine Schlagwörter von Autor/in vergeben.]
Controlled Keywords: Hölderlin, Friedrich , Poetik , Rationalität , Deutscher Idealismus
Subjects: Literature > German literature
Divisions: School of Humanities and Social Sciences
School of Humanities and Social Sciences > Institute of Philosophy
Date Deposited: 17 Jan 2013 14:28
Last Modified: 17 Jan 2013 14:28
URI: http://oops.uni-oldenburg.de/id/eprint/1343
URN: urn:nbn:de:gbv:715-oops-14231
DOI:

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...