Unendliche Rede : zur Formulierung des Rhetorischen in der deutschen Romantik

Pankau, Johannes G. (1990) Unendliche Rede : zur Formulierung des Rhetorischen in der deutschen Romantik. Oldenburger Universitätsreden . BIS Verlag. ISBN 3-8142-1035-2

[img]
Preview
Text
ur35.pdf

Download (77Kb) | Preview

Abstract

Pankau untersucht, wie das von der rhetorischen Tradition ausgehende Denken in der Frühromantik rezipiert wurde und umreißt Schlegels Ansatz einer "Neuen Rhetorik". Die Autonomie und Zweckfreiheit des Kunstwerks postulierende deutsche idealistische Ästhetik setzte sich vom traditionellen Begriff der Rhetorik ab, als deren Wesen sie die Subordination des Poetischen unter die pragmatischen Bedürfnisse situativ-ichbezogener Handlungen sah. Auch die frühromantische Kunstheorie verwarf das Rhetorische als verbindliches, kataloghaftes Instrumentarium von Wirkungsmitteln im Dienste vordergründig zweckhafter Ziele. Pankau zeigt jedoch, daß für den Hauptvertreter der frühromantischen Kunstreflexion - Friedrich Schlegel - der Begriff des Rhetorischen in dieser negativen Bestimmung nicht aufgeht. Schlegel entwickelt in seinen Schriften eine neue, eine "enthuasiatische" Rhetorik.

Item Type: Book
Uncontrolled Keywords: [Keine Schlagwörter von Autor/in vergeben.]
Controlled Keywords: Rhetorik: Romantik , Romantik: Rhetorik
Subjects: Literature > German literature
Divisions: Miscellaneous > BIS Publishing House
Date Deposited: 17 Jan 2013 14:27
Last Modified: 17 Jan 2013 14:27
URI: http://oops.uni-oldenburg.de/id/eprint/1202
URN: urn:nbn:de:gbv:715-oops-12810
DOI:

Actions (login required)

View Item View Item